Musik zur Freien Trauung – live oder vom Band?

Ach, wir brauchen ja noch Musik!

Warum Live-Musik bei der freien Trauung so wichtig ist und man besser nicht erst 2 Monate vor der Hochzeit daran denken sollte…

Ich möchte in diesem Beitrag mal eine kleine Lanze für die Live-Musik in der  freien Trauung brechen. Klar bin ich da etwas parteiisch als Sängerin und Rednerin in Einem;-), aber bestimmt würden mir die lieben Redner-Kolleginnen und -Kollegen durchaus beipflichten, dass live gespielte und gesungene Musik ein großer Zugewinn für die Trauzeremonie ist.

Was sind die Vorteile von Live-Musik in der freien Trauung?

Zum Einen soll die ganze Zeremonie soll ja vor allem eins, nämlich die großen Emotionen transportieren. Das kann man mit Musik wirklich perfekt und wenn sie zudem live vorgetragen wird, dann ist dies ein ganz besonders emotionaler Moment. Genauso gibt es dieses Lied nur in jenem Augenblick zu hören, es ist einzigartig für Euch als Brautpaar gesungen und gespielt, die MusikerInnen transportieren die Stimmung direkt durch die Musik zu Euch. Wer noch zweifelt, den frage ich: „Habt Ihr nicht alle mal eine CD oder ein MP3 gehört und wart begeistert? Als Ihr dann aber die MusikerInnen bei einem Konzert live gesehen habt, dachtet Ihr `die CD war ja toll, aber das jetzt live zu erleben, das war noch mal was ganz anderes, viel intensiver und noch beeindruckender`?“ Das ist genau dieser Gänsehautmoment, den ich meine. Der entsteht durch das gemeinsame Erleben von Musik und ist natürlich für die freie Trauung ein wunderbarer Zugewinn und so einzigartig, wie Ihr und Eure Hochzeit es sein soll.

In der kirchlichen Trauung gibt es automatisch Musik und rituelle Abläufe, die den allgemeinen Redefluss und die Ansprache unterbrechen und so ein bisschen auflockern und auch gliedern. In der freien Trauung gibt es erst einmal „nichts“. Und Ihr möchtet doch sicher auch einen schönen Einzug zur Musik erleben oder die Worte Eurer Trauansprache noch einmal in Euch nachklingen lassen. Vielleicht plant Ihr auch ein kleines Ritual in der Trauung wie das Ringwandern oder ähnliches?

Für all diese Einsatzzwecke eignet sich Live-Musik bestens.

Professionelle MusikerInnen können zudem individuell auf Länge des Einzugs oder eines musikbegleiteten Rituals reagieren. Und sie können die Songs gegebenenfalls anpassen oder anders arrangieren, wenn Ihr zum Beispiel eigentlich gern Metal hört, das aber in der Trauung in der Originalfassung nicht so passend wäre.

Und wen und wann sollen wir jetzt buchen?

Ja, da habt Ihr nun als Brautpaar wieder die Qual der Wahl Natürlich könnt Ihr wählen, wen Ihr gern engagieren möchtet: Eine Harfenistin oder lieber eine/n Sänger/in mit Gitarrenbegleitung, vielleicht einen Gospelchor oder ein klassischen Streichquartett? Es gibt so vielfältige Angebote unter den musikalischen Hochzeitsdienstleistern, da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Am besten kann man sich natürlich im Internet informieren und die meisten MusikerInnen stellen tolle Hörproben auf den Portalen wie Youtube etc. bereit, so dass Ihr Euch gleich einen Hör-Eindruck verschaffen könnt. Neben den einzelnen Homepages gibt es auch Übersichtsportale für MusikerInnen, wo Ihr erst einmal einen guten Überblick über das Angebot Eurer Region bekommen könnt.

Klar könnt Ihr auch Eure/n Redner/in nach Empfehlungen fragen, diese können Euch bestimmt ein paar gute Tipps geben, denn sie haben in der Regel schon mit vielen MusikerInnen zusammen Trauungen gestaltet. Oder Ihr findet vielleicht die Idee des sprechenden und singenden Trauredners gut, der oder die beides miteinander vereint, so wie ich es beispielsweise anbiete.

Euren Wünschen sind eigentlich keine Grenzen gesetzt, ein gut gemeinter Tipp wäre an dieser Stelle allerdings: Kümmert Euch nicht erst 2 Monate vorher um die Musik zur Trauung, sondern denkt auch hier frühzeitig an eine Buchung, wenn Ihr beispielsweise auch Fotografen und Redner anfragt. Denn auch die SängerInnen und MusikerInnen sind schnell ausgebucht und für Eure Budgetplanung ist es natürlich auch von Vorteil, diesen Posten von vornherein mitzubedenken.

Ich hoffe, ich konnte Euch einen kleinen Einblick verschaffen zum Thema Live-Musik in der freien Trauung. Bei Fragen wendet Euch gern an mich oder an einen der netten KollegInnen hier auf dem Portal.

Von Birte Gäbel – TraumTöne.
https://traumtoene.de/

Comments · 1

Schreibe einen Kommentar

*